Erdbestattung

Bei einer Erdbestattung haben Sie verschiedene Möglichkeiten:

Reihengrab

Ein Reihengrab wird von der Friedhofsverwaltung zugewiesen. Nach Ablauf der Ruhezeit, diese beträgt in Schüttorf 30 Jahre, ist im allgemeinen eine erneute Nutzung oder Belegung durch Familienangehörige nicht mehr möglich.

Wahlgräber

Bei den Wahlgräbern können die Angehörigen die Grabstätte selbst wählen. Nach Ablauf der Ruhezeit kann das Nutzungsrecht verlängert werden. So kann die Grabstätte auch wieder neu belegt werden.

Gemeinschaftsgrabanlage

Seit 2010 wird in Schüttorf auf dem evangelischen Friedhof ein alternative Mischform als Gemeinschaftsgrabanlage angeboten. Diese besteht aus mehreren Einzelgrabstätten meist nicht miteinander verwandten Verstorbenen und wird einheitlich gestaltet.

Erdbestattung in Schüttorf

Rasenbestattung

Als weitere Alternative ist auf vielen Friedhöfen auch eine Rasenbestattung möglich. Hierbei erhält die Grabstätte eine Grabplatte anstelle eines Grabsteines. Die Fläche wird mit Rasen begrünt. Hierdurch entfällt die Grabpflege.

Anonyme Erdbestattung

Auch eine anonyme Erdbestattung ist möglich. Hierbei wird die Beerdigung anonym durchgeführt, so dass kein Angehöriger den genauen Ort der letzten Ruhestätte kennt.

Auf den Schüttorfer Friedhöfen gibt es außerdem ein Grabfeld für “Sternenkinder”.

Wir informieren und beraten Sie gerne ausführlich über die jeweiligen Bestattungsarten in Schüttorf und Umgebung und helfen Ihnen als erfahrenes Bestattungsunternehmen bei der Auswahl und den Preisvergleichen.